FAQ zu Auswärtsfahrten mit den BIGREDS

Lohnt es sich wirklich, bei einem Auswärtsspiel dabei zu sein?
Bei jeder Auswärtsfahrt gibt es zwei gleichberechtigte Ziele. Wir wollen die Mannschaft des FC Bayern München Basketball bestmöglich unterstützen und dabei selbst Spaß haben. Wer den Sport liebt, erlebt auswärts packende Atmosphären in anderen Hallen, lernt neue Menschen kennen, schließt vereinsübergreifende Fanfreundschaften und mehr. Zeitlich sind Auswärtsfahrten sicherlich ein gewisser Aufwand, den jeder für sich selbst einschätzen muss. Bei besonders attraktiven Gegnern wie Mailand lohnt es sich daher, auch noch einen oder zwei Tage mehr einzuplanen, um das Spiel mit einem Kurzurlaub zu verbinden.

Wie läuft eine Auswärtsfahrt ab?
Wird die Auswärtsfahrt komplett über die BIGREDS organisiert, ist der Ablauf folgender: Treffpunkt zu jeder Fahrt ist der Abfahrtsort des Busses, also für gewöhnlich die Siegenburger Straße direkt vorm Audi Dome. Es empfiehlt sich, durchaus früher zu kommen, da pünktlich abgefahren wird. Verpasst jemand die genannte Abfahrtszeit, garantieren wir die Mitreise nicht, um das Erlebnis für alle anderen Fans nicht zu riskieren. Die Abfahrtszeit ist so kalkuliert, dass wir etwa ein bis zwei Stunden vor Spielbeginn bei der jeweiligen Halle eintreffen. Dort gibt es einen gemeinsamen Fan-Block, in dem wir den FCB Basketball anfeuern und der von dem Gastgeber im Voraus festgelegt wird. Nach Abschluss des Spiels verabschieden wir je nach Stimmung noch das Team am Mannschaftsbus und machen uns anschließend auf den Rückweg nach München.

Anders sieht es aus, wenn kein Bus organisiert wird – denn als Fanclub besteht auch die Möglichkeit, dass ihr eure Tickets über uns bestellt und die Anreise selbst organisiert. Für so manchen Berufstätigen ist das bisweilen leichter.

Was für Tickets sind im Paket enthalten?
Damit wir die Mannschaft optimal unterstützen können, wählen wir die Tickets, sofern dies möglich ist, nach zwei Gesichtspunkten aus. Wir wollen erstens möglichst nahe ans Spielfeld und hier am liebsten hinter den Korb. Zweitens bemühen wir uns, dass alle Teilnehmer zusammen in einem Block unterkommen. Aus diesen Gründen können wir im Regelfall erst nach Schließung der Anmeldung – wenn wir die genaue Teilnehmerzahl kennen – die genauen Plätze buchen und bekannt geben. Normalerweise bieten die Heimvereine den Gästefans Stehplätze oder Sitzplätze der günstigsten Kategorie an. Falls wir Tickets einer höheren Kategorie kaufen, so bleibt der Preis für die Fahrt natürlich wie ausgeschrieben.

Warum sind die Fahrten manchmal schon teuer?
Vielleicht kurz vorab: Die BIGREDS machen mit der Ausrichtung der Auswärtsfahrten keinen Gewinn, die angegebenen Preise decken lediglich die tatsächlich anfallenden Kosten. Im Gegenteil: Ein Teil der Mitgliedsbeiträge wird dazu verwendet, die Kosten zu verringern. Ein kleines Beispiel: Wenn eine Busfahrt ansteht, die etwas weiter führt, braucht es nicht nur den Bus samt Fahrer, sondern gemäß Gesetz gleich noch einen zweiten Fahrer. Das heißt, die Kosten allein hierfür liegen bei zirka 2.300 Euro – Tickets nicht inklusive. Das soll bitte niemanden abschrecken – wie hoch die einzelnen Kosten pro Person sind, wird immer transparent vorab festgelegt und kommuniziert. Im Übrigen gibt es eine Facebook-Gruppe, in der sich die Mitglieder gemeinsam zu Auswärtsfahrten organisieren.

BIGREDS Mitglieder, die Interesse haben, sich dieser Gruppe anzuschließen, senden bitte eine e-Mail an info@bigreds.de, teilen uns ihren Facebook Namen mit und erhalten anschließend eine Einladung für diese Gruppe.

Warum sind die Preise für Mitglieder der Bigreds ermäßigt?
Mit den Jahresbeiträgen werden viele Aktionen, zum Beispiel bunte Choreos in der Südkurve finanziert. Diese werden also aus dem normalen Etat des BIGREDS e. V. bezahlt, den Mitgliedsbeiträgen. Als Ausgleich dafür erhalten Bigreds-Mitglieder eine Ermäßigung auf die Fahrtkosten bei organisierten Auswärtsfahrten. Somit wird der Mitgliedsbeitrag genau da verwendet, wo es am sinnvollsten ist.

Bezahlen die Mitglieder des Organisationsteams selbst oder werden diese Kosten auf die anderen Mitfahrer umgelegt?
Nein, sie werden nicht umgelegt! Alle Mitfahrer – auch das Organisationsteam – bezahlen den vollen Reisepreis.

Wie bezahle ich die Auswärtsfahrt?
Das ist Stand Mai 2019 jeweils individuell pro Fahrt geregelt – bei kleinen, übersichtlichen Gruppen und kurzen Wegen kann eine Barzahlung durchgeführt werden, bei größeren Buchungen ist eine Lastschriftabbuchung sachdienlicher. Was bei deiner Auswärtsfahrt zutrifft, erfährst du von der Organisation, die aktuell Claudia und Tine übernehmen.

Gibt es eine Art Auswärts-Bonusprogramm?

Aber sowas von! Fleißige Auswärtsfahrer und Unterstützer bekommen bei der ersten Auswärtsfahrt auf Wunsch eine Stempelkarte. Pro bestelltes Ticket und für jede Teilnahme eines Mitglieds an einer über die BIGREDS organisierten Busfahrt (egal wie klein der Bus ist 😊) gibt es jeweils einen Stempel auf der Bonuskarte. Bei 10 Stempeln ist die Bonuskarte voll und es gibt ein kleines Präsent oder einen Gutschein, der direkt wieder eingelöst werden kann.

Mitmachen lohnt sich also! Seid dabei und unterstützt unser Team auch auswärts. Alle die dabei sind/waren, wissen, wie viel Spaß das macht!

Ihr haben weitere Fragen?
Meldet euch gerne unter fansontour@bigreds.de.